Indonesien
  • Indonesien

    Indonesien Allgemein

    Indonesien ist die größte Korallenriffnation der Welt und verfügt insgesamt über 50000 Quadratkilometer Rifffläche.
    Die Tauchplätze Bali’s & Lombok’s bieten eine grosse Vielfalt an maritimen Leben.
    Der unglaubliche Fischreichtum, die schönen Korallengärten und der große Artenreichtum machen diese Tauchgebiete Indonesiens zu einem absoluten Highlight.

    Die spektakulärsten Tauchplätze befinden sich an der Nordküste und im Südosten der Insel.
    Die Guides in Tulamben, Amed und Menjangan kennen alle Highlights: Schaukelfische, Geisterpfeifenfische,
    unzählige Nacktschnecken, Geistermuränen und Seepferdchen.
    Aber auch grosse Büffelkopfpapageienfische, Thunfische und Mondfische sind hier anzutreffen.
     

    Sulawesi

    In Nord Sulawesi befinden sich einige der bekanntesten und schönsten Tauchgebiete Indonesiens.
    Vor der Westküste liegt der Bunaken Marine Nationalpark.
    Hier findet man  Steilwände mit schönem Korallenbewuchs, Haie, Schildkröten, Napoleons und eine grosse Anzahl kleiner und großer Rifffische. Die Riffe gehören zu den am besten geschützten in ganz Indonesien und sind größtenteils unbeschädigt.

    An der nördlichen Spitze Sulawesis liegt das Bangka Archipel mit einer Reihe kleiner und  größerer Inseln
    mit schönen Sandstränden und hervorragenden Tauchplätzen.
    Steilwände und sanfte Anhänge bieten eine fast unberührte Unterwasserwelt, die ein ideales Revier für Makrofans bietet, aber auch Napoleons, Haie , Skorpionsfische und Schwärme von Tunfischen sind hier zu finden.
    Die Lembeh Strait ist das weltberühmte Makro Paradies für „Critters“ und „Muck Diving“, hier finden sich Geisterpfeifenfische, Zwergseepferdche, Anglerfische und Frogfische.

    Lombok & Gili Islands

    Im indischen Ozean zwischen Bali und Lombok liegen drei kleine Inseln, genannt die Gili Islands.
    Strahlend weiße Sandstrände, beschattet von Palmen, die entspannte Atmosphäre und die vielfältige Unterwasserwelt
    machen den Reiz dieser ruhigen Inseln aus.
    Mit über 3500 Spezies tummelt sich in den indonesischen Gewässern die größte Artenvielfalt.
    Die Tauchplätze um die Gili Islands beeindrucken mit Steilwänden, Plateaus und Abhängen,
    hier findet man Schildkröten, Weisspitzenhaie, Sepias, Muränen, Anglerfische, Geisterpfeiffenfische u.v.m.

    Senggigi - Lombok
    Schöne Sandstrände, zahlreiche Resorts und Restaurants verschiedenster Kategorien und eine gute Infrastruktur (Bankautomaten, Internetcafes und viele Geschaefte) machen Senggigi zum idealen Ausgangspunkt, um Lombok und die Gilis zu entdecken. Von Senggigi aus kann man ideal die Insel erkunden. Im Angebot sind Touren zu wunderschönen Wasserfällen und grünen Reisterassen, traditionelle Dörfer und Tanzveranstaltungen können besucht werden.

    Gili Air
    Strahlend weiße Sandstrände  und die Robinson Crusoe-Atmosphäre von Gili Air machen den Reiz dieser ruhigen kleinen Insel aus. Die einzigen Fortbewegungsmittel sind Pferdekutschen und Fahrräder.
    Von der Ostseite aus kann man den Sonnenaufgang über dem Gunung Rinjani  auf Lombok sehen und von den Stränden im Westen den Sonnenuntergang über dem Gunung Agung auf Bali genießen - ein phantastischer Anblick.
    Die Tauchbasis der DREAM DIVERS mit Shop liegt rechts vom Hafen , 5 Minuten zu Fuß von den meisten Unterkünften auf Gili Air

    Gili Trawangan
    Die größte der drei Inseln wird auch Partyinsel genannt, hier kann man sich nach dem Tauchen im Nachtleben austoben.
    Die Tauchgebiete um die Gilis (Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno) gehören zu den beliebtesten Tauchdestinationen der Welt. Klares Wasser, eine reiche Artenvielfalt und ein wachsendes Bewusstsein für den Umweltschutz, unterstützt durch GILI ECO TRUST, versprechen hier unvergessliche Erlebnisse unter Wasser.
    Angefangen beim Schnorcheln mit Schildkröten, der Begegnung mit majestätischen Mantas oder dem Entdecken der seltenen Mandarinfische im Sunsetdive, hier findet jeder sein kleines Paradies.

    Gili Meno
    Umgeben von weißem Sandstrand liegt Gili Meno in der Mitte der drei Inseln. Auch hier gibt es
    als Fortbewegungsmittel nur Pferdekutschen und Fahrräder.

    Flores & Komodo Nationalpark

    Die Tauchgebiete rund um die Inseln Komodo und Rinca zählen zu den besten Indonesiens.
    Die zum Teil unberührten Tauchplätze sind leicht vom Festland der Insel Flores zu erreichen.
    Das Fischerdörfchen Labuhan Bajo, ganz im Westen der Insel, ist idealer Ausgangspunkt für Tauchausfahrten
    & Ausflüge in den Komodo Nationalpark.
    Hier trifft die warme Strömung der Floressee auf das kältere Wasser des indischen Ozeans. Die Stärke der Strömungen
    können das ganze Jahr über schwanken, im allgemeinen ist das Tauchgebiet für erfahrene Taucher aber unproblematisch.
    Diese Strömungsverhältnisse machen das Tauchgebiet zu einem der besten Indonesiens,  hier sind neben der riesigen Artenvielfalt auch Großfischbegegnungen mit Walhaien, Mantas, Thunfischen, Delfinen und auch Walen möglich.

    Neben den Inseln Komodo und Rinca, wo die weltberühmten Komodo Warane leben, bietet Flores selbst viele Ausflugsmöglichkeiten. Neben den traumhaften Wasserfällen bei Labuan Bajo und einer grossen Höhle gibt es in der Inselmitte noch drei unterschiedlich gefärbte, direkt nebeneinander liegende Vulkanseen zu bewundern. Wie auch auf Bali, bietet Flores traumhafte tropische Landschaften und unvergessliche Naturerlebnisse.

    Gangga-4132
    Clown1
    Lembeh-3673
    Sulawesi-1089
    YTSulaw
  • Bali
  • Nordwestküste Bali
  • Nordostküste Bali
  • Flores
  • Lombok
  • Sulawesi
  • Preise Bali
  • Preise Sulawesi
  • Preise Lombok
  • Preise Flores
  • Anfrage

© Copyright 2011. All rights reserved Huebner Tauchreisen.